meine Facebook-Seite:

Claus Unterbuchberger

mit 1000 Radlern auf Bayern-Tour: 460 km

27. BR-Radltour 2016 - 37. radeln-weltweit-tour

Vilshofen - Festplatz am Flugplatz
Vilshofen - Festplatz am Flugplatz

 

...in den 70-iger Jahren noch unvorstellbar,

löst die BR-Radtour heute - Jahr für Jahr - bei Radlern, 

wie auch bei vielen Menschen entlang der Strassen, 

eine Riesen-Begeisterung aus.

 

...die Teilnehmer geniessen es, sich abseits touristischer Komfort-Angebote 

neu zu erfahren. Problemlos passen sie sich einem Reise-System an,

das keine Privilegien kennt - in dem der Nachbar augenblicklich zum Du-Freund wird. 

Während der Fahrt - in eine unwiderstehliche Gruppen-Dynamik eingebunden,

schaut man ringsum nur in glückliche Gesichter,

erlebt abseits der grossen Strassen, die bayerische Landschaft,

aus einem sehr persönlichen Blickwinkel....

 

die Tour-Organisation: Einfach und effektiv

1000 Radler zeitgleich zu versorgen - eine Superleistung
1000 Radler zeitgleich zu versorgen - eine Superleistung

 

...vier Farben wiesen

den Weg zu den täglichen

Schlaf-Quartieren...

 

...diese Farben waren auch an den

blauen THW-LKW´s angebracht,

die täglich das grosse Gepäck

transportierten...

Hallen-Hotel für wohlhabende Freizeit-Radler
Hallen-Hotel für wohlhabende Freizeit-Radler

 

...die riesigen Turn-Hallen als

Schlafräume waren zunächst etwas ungewohnt....

 

 ...während der Nachtzeit war es

aber viel ruhiger als erwartet.

Alles war ok.... 

erfahrene Radler, die schon oft dabei waren
erfahrene Radler, die schon oft dabei waren

 

...viele Radler sind bereits seit

Jahren Stammgäste bei der BR-Radltour...

 

...jede neue BR-Radl-Tour ist für sie

ein weiterer Baustein des Lebens,

spannend und aufregend zugleich....

Nena - der Star des BR-Festivals in Marktredwitz

der ehemalige Industriepark von Marktredwitz
der ehemalige Industriepark von Marktredwitz
eine individuelle Festival-Besucherin
eine individuelle Festival-Besucherin
die BR-Band, die vor Nena auftrat, war superklasse
die BR-Band, die vor Nena auftrat, war superklasse

 

...über 17.000 Menschen

kamen zum grossen

BR-Musik-Festival

nach Marktredwitz...

 

...die BR-1-Band

heizte die Stimmung mit

den besten Songs

von Hubert von Goisern mächtig an.....

mit grosser Ausstrahlung schrie Nena ihre Songs in die Nacht
mit grosser Ausstrahlung schrie Nena ihre Songs in die Nacht
Nena eine wirkliche Pop-Ikone
Nena eine wirkliche Pop-Ikone

 

...mit dem Hit

"99 Luftballons"

gelang Nena 1983 der internationale Durchbruch.

 

...als Mutter von fünf

Kindern auch in Ihrer

eigenen Gross-Familie

der Star....

angespannt verfolgt Sie den Auftritt Ihres Idols
angespannt verfolgt Sie den Auftritt Ihres Idols
das Licht der Dämmerung macht den grossen Platz zur Bühne
das Licht der Dämmerung macht den grossen Platz zur Bühne
von hier aus war der Platz am schönsten
von hier aus war der Platz am schönsten

 

...eine gewaltige Kulisse,

ehemals ein Zentrum der

Industrie....

 

...heute ein Erholungs-Park

für aufstrebende ober-

pfälzerische Stadt

Marktredwitz....

der erste Tour-Tag begann mit einem heftigen Gewitter

tiefe Regenpfützen säumten den Weg zum Frühstück
tiefe Regenpfützen säumten den Weg zum Frühstück

 

...gegen 5:00 Uhr früh

zog ein heftiges Gewitter über Marktredwitz

hinweg...

 

...für Radler üblicherweise

ein Fiasko, nicht bei der

BR-Tour, da blieb die

Stimmung ruhig und

gelassen...

top die Ausrüstung - beeindruckend die trainierte Muskulatur
top die Ausrüstung - beeindruckend die trainierte Muskulatur
zwei alte BR-Radler im Fachgespräch
zwei alte BR-Radler im Fachgespräch

 

...manche waren noch voll auf Regen eingestellt, obwohl die Wolken sich schon aufhellten...

 

...während des Frühstücks besprach man ausführlich die 

bevorstehende Etappe...

über dem Kraftwerk öffneten sich die Wolken
über dem Kraftwerk öffneten sich die Wolken

 

...die Aussicht hoch oben

vom Kraftwerk aus,

über Marktredwitz,

sehr interessant....

 

...die Veränderung der

wirtschaftlichen Strukturen

in dieser Region sind gewaltig...

1. Etappe: Marktredwitz-Neustadt an der Waldnaab

alle warteten konzentriert auf den Start
alle warteten konzentriert auf den Start
die Fahrt durch Marktredwitz war beeindruckend
die Fahrt durch Marktredwitz war beeindruckend

 

...die Ovationen beim

Verlassen der Stadt hatten Volkfest-Charakter....

 

...die Oberpfälzer -

für jede überegionale

Beachtung sehr aufge-

schlossen....

verschiedene Musikgruppen boten sich dar
verschiedene Musikgruppen boten sich dar
erster Stop wegen Anpassung an den Verkehr
erster Stop wegen Anpassung an den Verkehr

 

...zum erstenmal mußte das

weit auseinander hängende

Fahrer-Feld wieder

zusammengebracht werden....

 

...genug Zeit um sich im

riesigen Fahrerfeld einmal

umzusehen....

ein altes Zuhaus im Stil des Fichtelgebirges
ein altes Zuhaus im Stil des Fichtelgebirges

 

....eine Holz-Hütte,

von schlichter Schönheit....

 

...erbaut von einem Menschen

der ein Gefühl für Wirkung hatte...

 

 

 

Günther - ein lustiger Designer mit tollen Ideen
Günther - ein lustiger Designer mit tollen Ideen
es ging laufend bergauf und bergab
es ging laufend bergauf und bergab

 

...vor mir ein Mädchen

mit wehenden blonden Haaren - Maria...

 

...wir radelten immer

wieder mal zusammen....

In Erbendorf erzählte uns

Werner Götzl einiges über

die Oberpfalz... 

Werner Götzl meinte so nebenbei, dass es am Nachmittag noch viel Regen geben würde
Werner Götzl meinte so nebenbei, dass es am Nachmittag noch viel Regen geben würde
Abendstimmung in  Neustadt an der Waldnaab
Abendstimmung in Neustadt an der Waldnaab

 

...Abends in Neustadt -

 auf dem BR-Festplatz...

 

...mit einer Riesen-Bockwurst und reichlich Pommes-frites füllte ich meinen Kalorien-Speicher auf.....

an der Kletterwand der Schule inzinierte ich im warmen Abendlicht einige  surreale Schatten-Studien
an der Kletterwand der Schule inzinierte ich im warmen Abendlicht einige surreale Schatten-Studien

2. Etappe: Neustadt an der Waldnaab - Neunburg vorm Wald

hinauf in die Altstadt zum Frühstück
hinauf in die Altstadt zum Frühstück

 

...Morgenstund hat

Gold im Mund...

 

...Frühstück gab es ab

6:30 Uhr, es war immer reichlich und gut....

die wareme Morgensonne versprach einen guten Radl-Tag
die wareme Morgensonne versprach einen guten Radl-Tag
Kaffee gab´s so viel man wollte
Kaffee gab´s so viel man wollte

 

...am Kaffee-Ausschank

wartete man gerne...

 

...schließlich mußte der träge

Kreislauf wieder in Schwung gebracht werden.....

einen kurze Morgengruß nach Zuhause
einen kurze Morgengruß nach Zuhause
Start in die 2. Etappe
Start in die 2. Etappe

 

...hart umkämpft war die

Start-Formation, in der 

die Rennfahrer ihre sportlichen Wettkämpfe austrugen....

 

...weiter hinten,

im bis zu 5 km langen Feld, war es etwas ruhiger,

aber geradelt werden

mußte auch dort....

wunderschöne Ausblicke, zum photographieren blieb aber kaum Zeit
wunderschöne Ausblicke, zum photographieren blieb aber kaum Zeit
er war der Chef am Ende des Feldes
er war der Chef am Ende des Feldes

 

...am Ende des langen Radler-Feldes war er

der Chef...

niemand durfte hinter ihm zurückbleiben....

 

...geduldig fuhr er,

zusammen mit seiner Super-Assistentin, die neu entstan-

denen Löcher - Abstände - wieder zu.....

Wasserpause in Wernberg-Köblitz

1000 Radler waren um den Sportplatz verteilt
1000 Radler waren um den Sportplatz verteilt

 

...in der sog. Wasserpause

gab es erfrischende Getränke der heimischen Adelholzener Alpenquellen aus Siegsdorf...

 

...frische Äpfel und Bananen

gab das technische Hilfswerk aus....

Rita - als Bianchi-Star erregte immer wieder Aufsehen
Rita - als Bianchi-Star erregte immer wieder Aufsehen
Rita, die Ehrgeizige, war aber immer vorne dabei
Rita, die Ehrgeizige, war aber immer vorne dabei

 

...Rita vertrat mit grosser Würde die Farben der Rennrad-Marke Bianci....

 

...sie war immer fröhlich und gut drauf...

Schulkinder am Strassenrand machten auf ihr Zeltlager aufmerksam
Schulkinder am Strassenrand machten auf ihr Zeltlager aufmerksam
die schmucke Kirche St. Wolfgang von Wölsendorf
die schmucke Kirche St. Wolfgang von Wölsendorf

 

...Wölsendorf in der Ober-

Pfalz, derzeit etwas mehr als 300 Einwohner...

 

...bewirtete die 1000

BR-Radler in vorbildlicher

Weise.

Eine Dorf-Gemeinschaft wie 

in alten Zeiten....

ein wackerer Senior mit einem gelb lackierten Masi-Edel-Renner
ein wackerer Senior mit einem gelb lackierten Masi-Edel-Renner
engagiert die hiesige Blaskapelle
engagiert die hiesige Blaskapelle

 

...die sicher spielende

Blaskapelle sorgte für einen gebührenden Empfang...

 

...mehrere  Vereine präsentierten sich am Fest-

Platz. Der Frauenbund

überraschte mit einer vielfältigen Kuchen-

Auswahl....

 

Bruder und Schwester am Rande des Festes
Bruder und Schwester am Rande des Festes
Manfred der unverwüstliche Kämpfer
Manfred der unverwüstliche Kämpfer

 

...der unverwüstliche Manfred war schon viele

Male bei der BR-Radl-Tour dabei....

 

...zum ersten Mal mit einem angenehmen Pedelec....

die Bierkönigin entschwebt in den Himmel (Feuerwehrleiter)
die Bierkönigin entschwebt in den Himmel (Feuerwehrleiter)

 

...mit der höchsten Feuer-

wehr-Leiter stieg die

bayerische Bier-Königin

in den weissblauen, bayerischen Himmel

hinauf... 

 

...unendlich froh war Sie,

als es wieder abwärts ging...

gespannt verfolgt man den Flug der Bierkönigin
gespannt verfolgt man den Flug der Bierkönigin
alle Feuerwehren des Landkreises im Einsatz
alle Feuerwehren des Landkreises im Einsatz

 

...alle vorgefahrenen Feuerwehren konnten auch

besichtigt werden...

 

...ihr moderner Ausrüstungs-

Stand ist der Stolz jeder

bayerischen Gemeinde....

 

 

zum Abschluß gab es eine lange und zünftige Polonaise
zum Abschluß gab es eine lange und zünftige Polonaise

 

...übermütig wurde nach dem Essen eine Polonaise

gestartet....

 

...andere schwangen zur

Disco-Musik sogar ihre

geplagten Radler-Beine...

die Wölsendorfer waren für 1000 Radler ein perfekter Gastgeber
die Wölsendorfer waren für 1000 Radler ein perfekter Gastgeber

in Neunburg läuteten sämtliche Kirchenglocken bei unserer Einfahrt

die Strassen waren gesäumt von begeisterten Zuschauern
die Strassen waren gesäumt von begeisterten Zuschauern

 

...das mächtige Geläut der Burg-Kirche sorgte für ein durchgehendes Gänse-

haut-Feeling...

 

...wir fühlten uns dem

bayerischen Radler-Himmel

ganz nah....

ein letzter steiler Berg bis zum Ziel am Stadtplatz
ein letzter steiler Berg bis zum Ziel am Stadtplatz
die Bierkönigin hatte die Etappe locker geschafft
die Bierkönigin hatte die Etappe locker geschafft

 

...die bayerische Bierkönigin

immer mitten unter uns....

 

...wir hatten viel Spaß miteinander.....

massiert und gepflegt wie echte Sechstage-Rennfahrer
massiert und gepflegt wie echte Sechstage-Rennfahrer
Lebensfreude pur, das gibt es nur beim radeln
Lebensfreude pur, das gibt es nur beim radeln

 

...die erfahrenen Senioren

legten sich sofort auf die

Massagebank.....

 

...nach dem Motto:

was einmal gelockert ist,

kann nicht mehr hart werden....

3. Etappe: Neunburg vorm Wald nach Viechtach

imposante Blech-Skulpturen
imposante Blech-Skulpturen
Robert hatte wirklich Spass an der BR-Tour
Robert hatte wirklich Spass an der BR-Tour

 

...Robert  hatte ein kleines Plakat an seinem Gepäck-träger befestigt...

 

...Text: "es kommt nicht auf den

Sieg an, nur das Dabeisein ist wichtig"....

nach einem guten Frühstück ist alles in Ordnung
nach einem guten Frühstück ist alles in Ordnung
perfekt gestylt bis in die Haar-Wurzeln
perfekt gestylt bis in die Haar-Wurzeln

 

...bei ihm stimmte wirklich

jedes Detail. Das Rad, sein Outfit und seine Brille....

 

...ein freundlicher Perfektionist

durch und durch....

Vater und Sohn - ein Traumteam
Vater und Sohn - ein Traumteam

 

...dieser Vater radelte mit

seinem behinderten Sohn

die steilsten Berge hinauf....

 

...unermüdlich und immer

mit einem breiten Lachen im Gesicht...

die BR-Crew war unermüdlich im Einsatz
die BR-Crew war unermüdlich im Einsatz
BR-Damen - Janina Weber und Veronika Koelbl
BR-Damen - Janina Weber und Veronika Koelbl

 

...das BR-Team leistete

eine großartige Arbeit. 

Vor - und während

der Tour....

 

...ein überwältigender Beifall

seitens der Radler war Ihnen

immer sicher...

 

der Auf- und Abbau der riesigen Festival-Bühne mußte über Nacht organisiert werden
der Auf- und Abbau der riesigen Festival-Bühne mußte über Nacht organisiert werden
das BR-Team immer mittendrin
das BR-Team immer mittendrin

 

...längst ist die BR-Radltour

zu einer überregionalen Marke geworden.....

 

...in dieser Qualität und Grösse

offenbar nur in Bayern durchführbar...

den Bergen des Bayerischen Wald entgegen
den Bergen des Bayerischen Wald entgegen

 

...jede Etappe wurde

mit neuer Motivation gestartet...

 

...nie gab es eine Rempelei

oder ein böses Wort....

immer präsent der BR-Kameramann
immer präsent der BR-Kameramann
Zusammenführung des bis zu 5 km langen Radler-Feldes
Zusammenführung des bis zu 5 km langen Radler-Feldes

 

...bis zu 7 km zog sich das

Radlerfeld an manchen Tagen

auseinander...

 

...die Spitze radelte im

Renntempo, das Feld-Ende

kämpfte mühsam um den

Anschluss...

für mich eine willkommene Photo-Pause
für mich eine willkommene Photo-Pause
Hartmut stand da wie Tarzan
Hartmut stand da wie Tarzan
auch die BR-Prominenz mußte auf das Rad
auch die BR-Prominenz mußte auf das Rad

 

...Hartmut, ein liebenswerter

Idealist, der keinen Wert

auf Vordergründiges legte....

 

...sein Rad wies sogar leichte Roststellen auf, aber die

Componenten waren vom Feinsten und darauf kommt es letztlich an....

der ventwortliche BR-Ressortleiter
der ventwortliche BR-Ressortleiter

 

...noch weiss ich nicht

wem diese bedeutende

Gesicht gehören....

 

...aber ich werde es noch herausfinden....

Claus am Rande einer Wasser-Pause in freier Landschaft
Claus am Rande einer Wasser-Pause in freier Landschaft

Mittagspause in Bad Kötzting

Mittagspause in Bad Kötzting - Bayerischer Wald
Mittagspause in Bad Kötzting - Bayerischer Wald
der Zopf von Herbert war schon sehr attraktiv
der Zopf von Herbert war schon sehr attraktiv
jetzt kommen die Berge
jetzt kommen die Berge

 

...frisch gestärkt nahmen

wir den steilen Rampen des Bayerischen Waldes in

Angriff...

 

...ein kleiner Klapp´s zur Unterstützung tat immer gut....

hinter dieser Rampe begann es kräftig zu regnen
hinter dieser Rampe begann es kräftig zu regnen

Werbung für die Erlebnis-Akademie in Bad Kötzting

Werbung am Rande der BR-Radltour
Werbung am Rande der BR-Radltour

 

...Hack,  früher ein

extremer Mountain-Biker erklärte mir die Geschäfts-Idee...

 

...durch das Objekt in Binz

auf Rügen ergab sich etwas

Gemeinsames...

eine interessante und lehrreiche  Geschäfts-Idee
eine interessante und lehrreiche Geschäfts-Idee

 

...eine beeindruckende

Geschäfts-Idee aus dem Bayerischen Wald...

 

...die Menschen wieder intensiv

an die alles bestimmende Natur heranführt

der Regen hatte nachgelassen - Viechtach war schon zu sehen

Viechtach schon in Sichtweite
Viechtach schon in Sichtweite

 

...auf trockener Strasse radelte ich dem Tagesziel

allein entgegen....

 

...nur noch begleitet von der sanft-hügeligen Landschaft des Bayerischen Waldes...

am Tageszeit in Viechtach
am Tageszeit in Viechtach

4. Etappe: Viechtach - Vilshofen

Morgen-Gymnastik auf dem Marktplatz von Viechtach
Morgen-Gymnastik auf dem Marktplatz von Viechtach

 

...die Morgen-Gymnastik

war immer gut besucht... 

 

...danach fühlte man sich runder und besser...

 

...siehe die muskulösen Oberschenkel auf dem

nachfolgendem Bild....

diese trainierten Oberschenkel sind beachtlich
diese trainierten Oberschenkel sind beachtlich
wunderbar die schöne Christiane
wunderbar die schöne Christiane

 

...bei Christiane vereinigten sich Grazie, Schönheit und Sportlichkeit...

 

...sie war eine tolle Radl-Kameradin...

 

entspannt und voller Freude geht sie an den Start
entspannt und voller Freude geht sie an den Start
die Mutter der Zwillige
die Mutter der Zwillige

 

....immer freundlich, 

die Mutter der beiden Zwillinge....

 

...die Zwillinge waren 

eines der Highlights dieser

BR-Radltour 2016....

unzertrennlich, auch beim anstrengenden radeln bergauf
unzertrennlich, auch beim anstrengenden radeln bergauf
letzte Gymnastik-Übung vor dem Start
letzte Gymnastik-Übung vor dem Start

Start zur Rusel-Höhenstrasse hinauf

die beiden Chef-Organisatoren
die beiden Chef-Organisatoren
endlich geht es los
endlich geht es los

 

...die Etappe zum Rusel hinauf begannen alle voller Erwartungen...

 

...mehr als 12 km Bergfahrt waren zu meistern. 

Nicht sehr steil, aber trotzdem ganz schön anstrengend...

gleich hinter Viechtach geht es in den Bayerischen Wald hinauf
gleich hinter Viechtach geht es in den Bayerischen Wald hinauf
Maria versuchte zu warten
Maria versuchte zu warten

 

...einmal aus dem Feld herausgefahren, kam man nur schwer wieder hinein....

 

...jeder Photostop wurde von der schnell fahrenden Meute hart bestraft....

 

 

während des Photostops donnern sie erbarmungslos an mir vorbei
während des Photostops donnern sie erbarmungslos an mir vorbei
Roman, der amtl. Landvermesser hielt sich super gut am Berg
Roman, der amtl. Landvermesser hielt sich super gut am Berg

 

...Roman vom bayerischen  Vermessungsamt war vor mir auf dem Rusel...

 

...durch das photographieren

weit zurückgefallen, kam ich

erst mit der letzten Gruppe 

oben an...

 

 

das vorgetragene Lied: "immer wieder auf..." bekam grossen Beifall
das vorgetragene Lied: "immer wieder auf..." bekam grossen Beifall
die Chefs gingen zuerst in die Abfahrt
die Chefs gingen zuerst in die Abfahrt

 

...nach der Wasserpause

gingen die Chefs zuerst

in die Abfahrt....

 

...die flach begann, später etwas steiler wurde. 

Alle BR-Radler beherrschten ihre Bikes perfekt.

Die 10 km lange Talfahrt war

eine Riesengaudi....

es begann flach, später wurde es steiler und die Fahrt superschnell
es begann flach, später wurde es steiler und die Fahrt superschnell

Mittagspause in Hengersberg

alle waren jetzt entspannt
alle waren jetzt entspannt

 

...der schattige Biergarten in Hengersberg kam zur rechten Zeit...

 

...ein Pausen-Platz wie aus dem Bilderbuch, 

echte Wikinger machten eine stimmungsvolle Musik....

 

Helmut wollte sich etwas nachhaltiger ausruhen, auch das war möglich.
Helmut wollte sich etwas nachhaltiger ausruhen, auch das war möglich.
in der Gruppe radelt es sich viel leichter
in der Gruppe radelt es sich viel leichter

 

...aus den losen Radler-Gruppen waren zwischen-zeitlich unzertrennliche Teams geworden....

 

...die sich fortwährend

etwas zu erzählen hatten... 

Manche blieben aber allein, vielleicht wollten sie mit Ihrer Zigarette niemanden stören
Manche blieben aber allein, vielleicht wollten sie mit Ihrer Zigarette niemanden stören
komm her - Du paßt zu mir, rief Marianne laut
komm her - Du paßt zu mir, rief Marianne laut

 

...komm her Du Kleiner...

Du paßt zu mir, rief Marianne laut, als ich an ihr vorbei ging...

 

...für ein Photo setzte ich mich auf die Bank zu ihr,

das machte Sie glücklich...

Glück, das Gold des Lebens
Glück, das Gold des Lebens

 

...Gesichter der Freude

und Zufriedenheit....

 

...genau das suchte ich

bei dieser BR-Radtour,

da Gesichtsausdrücke  dieser Art selten geworden sind....

der Donau entlang nach Vilshofen

idyllisch und angenehm die Fahrt entlang der Donau
idyllisch und angenehm die Fahrt entlang der Donau
Edwin - für mich der Held dieser BR-Radltour 2016
Edwin - für mich der Held dieser BR-Radltour 2016

 

...Edwin war für mich einer

der Helden der BR-Radltour 2016...

 

...mit dem linken Bein

trat er das Pedal normal,

mit dem rechten Bein nur

verkürzt. Eine Super-Leistung!

über die Donaubrücke hinein nach Vilshofen
über die Donaubrücke hinein nach Vilshofen

 

...wegen eines guten

Photos war ich auch in

Vilshofen bei den Letzten....

 

...die Solo-Fahrt über die blaue

Donau war das wert....

 

 

im Zielbereich von Vilshofen an der Donau
im Zielbereich von Vilshofen an der Donau
beeindruckendes Altstadt-Ambiente
beeindruckendes Altstadt-Ambiente

 

...der Zielbereich war für zwei

grosse Rad-Ankünfte -

festlich geschmückt....

 

...1.600 BR-Radler waren

in dieser Nacht in Vilshofen

zu Gast....

mit Gabi und Wolfgang Schweinsbraten gegessen
mit Gabi und Wolfgang Schweinsbraten gegessen

 

...Abends sass ich mit 

Gabi und Wolfgang 

aus dem fernen Rheinland 

in einem lauschigen

Bergarten zusammen...

 

...im Gespräch liessen wir vergangene Zeiten aufleben,

die uns offenbar stark

geprägt hatten.....

die Herzen der Vilshofener tanzten im Abendhimmel
die Herzen der Vilshofener tanzten im Abendhimmel

die Nächte in den Big-Hallen-Hotels waren immer angenehm und ruhig

in der Enge die Freiheit geniessen
in der Enge die Freiheit geniessen

 

...ein Flüchtlings-Camp

schaut ähnlich aus...

 

...unglaublich wie schnell sich

die Menschen umorientieren

können....

 

...am Ende vermissten

Einige sogar diese Einfachheit...

ab 6:00 Uhr früh kommt Leben in das riesige Nachtquartier
ab 6:00 Uhr früh kommt Leben in das riesige Nachtquartier

5. Etappe: Vilshofen - Aldersbach - Vilshofen

bereits hellwach diese Gruppe aus Rosenheim
bereits hellwach diese Gruppe aus Rosenheim

 

...für einige Gruppen ist die

BR-Radltour das schönste

und wichtigste Ereignis im Jahr....

 

 

..in dem man sich stets

neu erprobt. Physisch sein Äusserstes gibt und immer wieder interessante Menschen kennenlernt...

für sie ist die BR-Radltour zum wichtigsten Ereignis des Jahres geworden
für sie ist die BR-Radltour zum wichtigsten Ereignis des Jahres geworden
die neue Donau-Brücke
die neue Donau-Brücke

 

...der Donau-Abschnitt zwischen Straubing und Vilshofen gilt als eine landschaftliche Oase von ganz besonderem Rang...

 

...Minister-Präsident Seehofer

hat versprochen, die Ausbau-Pläne dazu, während seiner

Amtszeit, nicht mehr anzufassen....

fast idyllisch die Donau im milden Morgenlicht
fast idyllisch die Donau im milden Morgenlicht
auch in Vilshofen wieder - Gymnastik first
auch in Vilshofen wieder - Gymnastik first

 

...am Donnerstag trafen

die Radler der Bayern-Tour auf die Radler der Schleife nach Aldersbach....

 

...diese Tagestour war ein Trostpflaster für all jene,

die bei der Auslosung

für die grosse BR-Radltour

kein Los-Glück hatten....

 

 

Echte Freistaats-Patrioten schleppen die bayerische Fahne unermüdlich hinter sich her
Echte Freistaats-Patrioten schleppen die bayerische Fahne unermüdlich hinter sich her
Freie Landschaften soweit das Auge reicht
Freie Landschaften soweit das Auge reicht

 

...die Strecke führte von Vilshofen in das Vilstal hinein -  nach Aldersbach....

 

...dort konnte man wahlweise die

Landesausstellung  Bier 2016 besuchen oder eine weitere Schleife mit dem

Rad fahren.... 

vor mir eine endloes Kette von 1600 Radlern (vielleicht ein Rekord!)
vor mir eine endloes Kette von 1600 Radlern (vielleicht ein Rekord!)
seit 2014 wird die Kirche grundsaniert (3,9 Mio Budget)
seit 2014 wird die Kirche grundsaniert (3,9 Mio Budget)

 

...die Kirche Maria Himmelfahrt in Aldersbach, gilt als die schönste 

Marienkirche Bayerns.....

 

...die barocke Innenausstattung von 1720 stammt von den berühmten Brüdern Damian und Quirin Adam....

das Kloster Aldersbach war mit Rädern vollgeparkt
das Kloster Aldersbach war mit Rädern vollgeparkt
für die Schulklassen waren 1.600 Radler ein Riesen-Spektakel
für die Schulklassen waren 1.600 Radler ein Riesen-Spektakel
manche konnten den Start kaum erwarten
manche konnten den Start kaum erwarten

 

...über 1000 Radler gingen

in der heissen Mittagszeit

noch auf eine  Zusatzrunde (40 km)....

 

...mir gefiel es im kühlen Biergarten aber besser, auch die Besichtigung der Kirche

fand ich interessant....

Start für die Zusatzrunde
Start für die Zusatzrunde

die Kloster-Gaststätte von Aldersbach - gerade neu renoviert

im Jägerstüberl der Kloster-Brauerei
im Jägerstüberl der Kloster-Brauerei

 

...im Jägerstüberl der

Kloster-Brauerei eine

zünftige Musik....

 

...bereits zur Mittagszeit

war die Stimmung gut und ansteckend....

 

 

Virtuos der Akkordeon-Spieler
Virtuos der Akkordeon-Spieler

die Klosterkirche Maria Himmelfahrt - eine Riesen-Kunst-Baustelle

Rettung eines Kunst-Juwels in letzter Minute
Rettung eines Kunst-Juwels in letzter Minute

 

...die Fassade und der

Turm sind bereits fertig renoviert...

 

...Innen waren die

gewaltigen Bauschäden unübersehbar...

nachgemalte Fresken am Eingang
nachgemalte Fresken am Eingang
neu angefertigtes Eingangs-Portal
neu angefertigtes Eingangs-Portal

 

....die Erhaltung derartiger

Bauten ist eine gewaltige

Aufgabe....

 

...der heutige Mensch kann

sie dem Wesen nach kaum noch verstehen, geschweige denn erhalten...

 

 

eine individuelle Pause tut immer gut
eine individuelle Pause tut immer gut
herrliche Radrouten rundum Vilshofen
herrliche Radrouten rundum Vilshofen

 

...mit vielen Anderen radelte

ich auf idyllischen Uferwegen zurück nach Vilshofen...

 

...die grosse BR-Radler-Meute traf etwas später ein......

Vilshofen, der Zielort mit dem schönsten Sonnenschein
Vilshofen, der Zielort mit dem schönsten Sonnenschein

 

...mehr als 1.500 BR-Radler

liessen sich bei dieser

2. Ziel-Einfahrt bejubeln....

 

...mehr als 20 Minuten lang dauerte die Durchfahrt durch

die festlich dekorierte Altstadt....

die Zieleinfahrt der mehr als 1.500 BR-Radler dauerte 20 Minuten
die Zieleinfahrt der mehr als 1.500 BR-Radler dauerte 20 Minuten
nach über 70 km in der Hitze, endlich am Ziel
nach über 70 km in der Hitze, endlich am Ziel

 

...Maria kam gerade mit Ihren Freunden ins Ziel...

 

...sie war tapfer die grosse

Schleife geradelt. Sie strahlte

über das ganze Gesicht...

das Freibad in Vilshofen sorgte für eine angenehme Abkühlung

ein Freibad mit bester Wasser-Qualität
ein Freibad mit bester Wasser-Qualität

 

...nach dem heissen Tourentag

war die Abkühlung im Vilsho- fener Freibad genau das Richtige...

 

...für die BR-Radler war es sogar kostenlos - ein wunderbarer Tages-Abschluss.... 

die 50 m langen Bahnen - ganz schön anstrengend
die 50 m langen Bahnen - ganz schön anstrengend

 

...auf sechs 50 m Bahnen,

bei kristallklaren 22 Grad warmen Wasser, machte das

Schwimmen Spass...

 

...die Anstrengungen der vergangenen Tage waren wie weggeblasen....

Abends zum Open-Air-Festival am Flugplatzgelände

Klaus vom Spessart und sein bester Freund waren schon viele Male bei der BR-Rundfahrt dabei
Klaus vom Spessart und sein bester Freund waren schon viele Male bei der BR-Rundfahrt dabei
der umgestaltete Flugplatz von Vilshofen
der umgestaltete Flugplatz von Vilshofen

 

...das Flugfeld von Vilshofen

wurde für zwei Nächte zum

Festival-Platz umgestaltet....

 

...die Lage direkt entlang der

Donau, dahinter die Silouette

der Altstadt war grandios....

Sascha mit seiner Band
Sascha mit seiner Band

 

...Sascha - der Star des Abend begeisterte 11.000 Besucher...

 

...bis zu seinem Auftritt hatte

die Bayern1-Band den Fan´s bereits mächtig angeheizt.......

Sascha kämpfte mit allem was er hatte - sein letztes Lied war das Beste
Sascha kämpfte mit allem was er hatte - sein letztes Lied war das Beste
die weiblichen Fan´s waren entzückt
die weiblichen Fan´s waren entzückt

 

...die jungen Fan´s konnten

gar nicht genug kriegen von

diesem Pop-Star, der so natürlich war...

 

...der sich bis zur Erschöpfung

durch sein Programm kämpfte...

6. Etappe: Vilshofen - Burghausen (bei Dauer-Regen)

regensicher eingepackt ging es auf die Strasse
regensicher eingepackt ging es auf die Strasse

 

...die letzte Etappe nach

Burghausen, eine durch- gehende Regen-Etappe... .

 

...eingehüllt in einen braunen

Regenumhang ging es auf die

Strecke....

 

normalerweise fährt bei so einem Wetter niemand Rad
normalerweise fährt bei so einem Wetter niemand Rad
alle schauen freundlich und sind gut drauf
alle schauen freundlich und sind gut drauf

 

...die Stimmung litt durch

den Regen kaum...

 

...ein geteiltes Schicksal motiviert ungemein...

besonders die Damen, sie lachen den ganzen Tag
besonders die Damen, sie lachen den ganzen Tag
ein paar Unterschiede gab es doch
ein paar Unterschiede gab es doch

 

...diesem Herrn wird der

Regenschirm gehalten...

 

...aber ein paar Augenblicke

später muß auch er wieder

allein durch den Regen...

etwas müde schaute sie in die Ferne
etwas müde schaute sie in die Ferne
rundum die Pfützen ging der Kurs
rundum die Pfützen ging der Kurs

 

...die Pfützen wurden immer

grösser, es regnete durch-

gehend, aber nie unangenehm stark....

 

...das Tempo blieb deshalb

so hoch wie an den Vortagen...

scheinbar trist und trotzdem spannend in jeder Minute
scheinbar trist und trotzdem spannend in jeder Minute
ein tolles Profi
ein tolles Profi

 

...niemand ließ sich aus

der Ruhe bringen...

 

...der Regen erzeugte fast

eine meditative Stimmung...

 

wie zu erfahren war, ein ganz erfahrener BR-Radler
wie zu erfahren war, ein ganz erfahrener BR-Radler

 

...kurz vor Marktl, in Stamham,

sammelte am sich das Feld ein letztesmal vor Burghausen...

 

...über bekanntes Terrain

ging es dann bis zur Altstadt

nach Burghausen, wo die

Blasmusik, im strömenden

Regen, ein letztesmal für die

BR-Radler aufspielte...

Zielankunft in Burghausen - die Stimmung verlor sich leider im Regen
Zielankunft in Burghausen - die Stimmung verlor sich leider im Regen

 

Achtung!

 

zur Erinnerung an diese wunderschöne BR-Radltour 2016

habe ich ein kleines Büchlein zusammengestellt.

20 Seiten, mit 80 tollen Photos, gedruckt in bester Apple-Qualität.

 

Claus Unterbuchberger photographierte dieses Büchleins
Claus Unterbuchberger photographierte dieses Büchleins

 

...wenn Du so ein Büchlein

zum Selbstkostenpreis von 10 EUR + Porto

haben möchtest,

schreib einfach an:

info@radeln-weltweit.de

 

...weiteres zu meinen

38 radeln-weltweit-Touren findest Du unter:

www.radeln-weltweit.de

Grüsse aus dem schönen Chiemgau

 

Claus Unterbuchberger